details_view: 4 von 83

 

Verbundvorhaben: C2-Wakes - Controlled Cluster Wakes - Steuerung und Mitigation großskaliger Windparkeffekte; Teilvorhaben: Lidar-Messkampagne zur Erfassung von Nachläufen inner- und außerhalb eines Offshore Windparks und Abgleich mit Modellen

Zeitraum
2023-05-01  –  2026-04-30
Bewilligte Summe
294.726,95 EUR
Ausführende Stelle
RWE Offshore Wind GmbH, Essen, Nordrhein-Westfalen
Förderkennzeichen
03EE3087D
Leistungsplansystematik
Windenergie - Windphysik, Meteorologie [EB1240]
Verbundvorhaben
01255625/1  –  C2-Wakes - Controlled Cluster Wakes - Steuerung und Mitigation großskaliger Windparkeffekte
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK.IIB5)
Projektträger
Forschungszentrum Jülich GmbH (PT-J.ESE3)
Förderprogramm
Energie
 
Das Gesamtziel des Vorhabens C²-Wakes ist es zu untersuchen, ob und wie sich beim geplanten Ausbau der Offshore-Windenergie großskalige Nachlaufeffekte reduzieren lassen und der Ertrag von Windparkclustern erhöhen werden kann. Diese geschieht zum einen durch die Durchführung einer umfangreichen Scanning-Lidar-Messkampagne zur Vermessung des Einflusses aktiver Nachlaufablenkung auf Windpark- und Cluster-Wakes. Zum anderen wird untersucht, welche Auswirkungen neuartige Windenergieanlagenkonzepte und optimierte Windparklayouts auf Cluster-Nachläufe haben und welche Regelungsansätze zur Reduktion der Windparkclustereffekte und damit zur Steigerung des Gesamtertrags von Windparkclustern beitragen können. Des Weiteren beschäftigt sich das Projekt auch mit der Fragestellung, welche Potenziale zur Erhöhung des Windparkertrags durch Beeinflussung des Global Blockage Effekts existieren. Aus den Ergebnissen werden im Anschluss Handlungsempfehlungen für Industrie und Behörden zur Reduktion von großskaligen Windparkeffekten gegeben. Mit diesen Zielen widmet sich das Projekt Fragestellungen mit erheblicher Relevanz für die effizientere und wirtschaftlichere Windenergienutzung auf See. Das Teilvorhaben fokussiert sich auf die Umsetzung einer Offshore Messkampagne in einem von RWE betriebenen Offshore Windpark in der Deutschen Nordsee und daran anknüpfende Untersuchung zu Aspekte der Planung und des Betriebs von Offshore Windparks. Bei den die Messkampagne begleiteten Forschungs- und Entwicklungsarbeiten steht für RWE im Vordergrund, vorhandene In-House Modelle zu verbessern, indem diese sowohl mit gewonnen Messdaten aus der Messkampagne als auch mit Modellierungsergebnissen der Projektpartner unter Nutzung von aufwendigeren Modellen abgeglichen und angepasst werden.